sdui

  • Home
  • Schulleben
  • Präventionsstunde 'Mobbing und Diebstahl' in den vierten Klassen
Der Polizist mit Schülern im Klassenraum

Präventionsstunde 'Mobbing und Diebstahl' in den vierten Klassen

Unsere Klasse hatte heute Besuch von Herrn Kopke, einem Polizisten. Der hat uns etwas über Mobbing, Cybermobbing und Diebstahl erzählt.

Wir haben überlegt, wo Mobbing anfängt und endet: Meistens fängt es nämlich bei einem Spaß an und endet bei Mobbing, also bei großem Ärgern oder Ausgrenzen.
Herr Kopke hat uns erklärt, was überhaupt ein Diebstahl ist und was nicht. Das hat er uns mit Leas Mäppchen und Frau Jelineks Schlüssel vorgeführt. Wir mussten dann entscheiden, ob es Diebstahl war oder nicht. Bei Leas Mäppchen war es kein Diebstahl, bei Frau Jelineks Schlüssel aber schon (nur im Spiel).
Manche Leute wissen gar nicht, warum sie stehlen oder schlagen und dann sagen sie, dass alles nur Spaß war.
Drei Stufen hat Herr Kopke uns gezeigt.
Grün: Recht.
Gelb: Stop, es reicht!
Rot: Unrecht.
Außerdem hatte er ein Gesetzbuch dabei. Das ist ein bisschen wie ein Klassenbuch, aber viel dicker. Am Schluss durfte Sara die Polizeijacke anziehen und unsere Polizistin sein.
Mit Herrn Kopke hat es Spaß gemacht und wir haben viel gelernt.

(von Carla, Leif, Leni und Sara, Klasse 4c)